Die Reiseroute Kykladen / Saronischer Golf

Den Sommer 2020 werden wir mit der Bavaria 50, beginnend aus von Lavrion (südl. Athen) Wochentörns
und privaten Charter anbieten, bevor es dann ab 31. Oktober 2020 weitergeht mit der Beneteau 50 zu unseren Mittelmeer- und Karibikkreuzfahrten bis Ende Oktober 2021.

Die genauen Details wann wir uns wo befinden und wie Ihr teilnehmen könnt schicken wir Euch sehr gerne in Form einer Buchungsplanes via Mail zu.

Die Inseln der Kykladen, befinden sich südlich von Athen zwischen Lavrion im Norden und Santorini im Süden.
Um nur einige Namen zu nennen…Kea, Kythnos, Serifos, Sifnos, Syros, Milos, Antiparos, Paros, Naxos, Ios…
Folglich viel Platz und alles andere als überlaufen, was die Kykladen zum idealen Revier für Erholung macht und zum besten Segelrevier im kompletten Mittelmeer. Die Wind- und Wetterbedingungen sind ideal, der Meltemi der in den Sommermonaten teilweise kräftig blässt sorgt für angenehme Abkühlung und ideale Segelbedingungen.
Die Route startet in Lavrion das Sie bequem vom Flughafen Athen aus in 30 min mit dem Taxi erreichen. Abholservice organisieren wir sehr gerne individuell für Sie.

Die Inseln und deren Besonderheiten
Die Landschaft von Kea ist reizvoll – größtenteils bergig und an vielen Stellen sogar felsig-steil – aber dabei fruchtbar und recht grün vielerorts. Zwischen den steinigen Hügeln liegen hübsche Täler mit Zypressen, Eichen und Olivenhainen. Etliche Obstgärten werden hier von den Einheimischen bewirtschaftet und prägen die Landschaft in den Tälern Keas. An den Hängen wird hier übrigens auch Wein angebaut, der einen sehr guten Ruf genießt.

Der Hauptort auf Serifos ist nur 2 km vom Hafen in Livadi entfernt. Wie überall auf den Kykladen liegt der alte Ort in den Bergen, da man sich hier in früheren Zeiten besser vor Seeräuber schützen konnte. Für viele Kenner ist es der schönste Ort auf den Kykladen – vor allem die klassische Architektur der Häuser und des Dorfes überzeugen. Zwei Museen befinden sich in der Chora von Serifos: Das kleine Heimatmuseum und das archäologische Museum mit Ausstellungsstücken aus der antiken griechischen und römischen Zeit. In beiden ist der Eintritt frei.

Die griechische Kykladeninsel Sifnos in der südlichen Ägäis ist noch sehr ursprünglich und traditionell und von den Auswirkungen des Massentourismus weitgehend verschont. Auch wenn die kleine, nur etwa 15 km lange und 7 km breite Insel vor allem in den Sommermonaten von vielen sonnenhungrigen Reisenden besucht wird, hat sie es geschafft sich ihren gemütlichen Charakter zu bewahren.

Auf Parosder, gibt es einiges zu entdecken. Die Inselhauptstadt Parikia und der alte Fischerhafen Naoussa zählen zu den schönsten Ortschaften der Kykladen. In einem Gewirr schmaler Gassen spaziert man vorbei an weißgetünchten Häusern und kleinen Kirchen mit leuchtend blauen Kuppeln.
An der Küstenlinie findet man von felsigen, unzugänglichen Klippen bis hin zu Stränden mit weichem, weißem Sand alle Variationen. Windgeschützte Buchten, schöne Strände und sanfte Hügel im reizvollen Farbspiel mit dem strahlenden Weiß der Häuser und dem blauen Wasser.

Falls der Meltemi zu stark wäre bietet uns der Ausgangshafen Lavrion auch die Möglichkeit in den Saronischen Golf auszuweichen. Durch Attika (die Halbinsel), an deren Südspitze der Tempel des Poseidon zu finden ist, geschützt liegt der Saronische Golf und es bieten sich uns nicht weniger schöne Ziele als in den Kykladen.

Die kleine Vulkaninsel Poros in der Nähe von Athen gelegen ist insbesondere während der Sommermonate ein beliebtes Urlaubsziel. Auf Grund ihrer romantischen Lage ist die griechische Insel Poros sehr bei Familien mit Kindern beliebt. Durch ihre Nähe zur Landeshauptstadt Athen eignet sich die Insel perfekt für verschiedene Tagesausflüge.
Die Insel Poros ist mit zahlreichen Pinien auf den kleinen Hügeln sowie rund um den Stränden herum bewachsen. Die gleichnamige Stadt Poros liegt auf der kleineren Halbinsel Sferia. Erbaut auf einer Vielzahl von kleinen Hügeln kann von hier aus der gesamte Hafen erblickt werden.
Die griechische Insel Poros hat eine Vielzahl von feinsandigen wie auch steinigen Stränden. Eine große Anzahl von Stränden befindet sich an der Südküste von Kalavria. Das Meer an den Stränden ist relativ ruhig, da sich hier viele kleine geschützte Buchten befinden. So können die Feriengäste in ihrem Urlaub am Meer von Poros so richtig abschalten und entspannen.

Auf Ägina gibt es einige interessante Sehenswürdigkeiten. Vor allem die archäologische Ausgrabungen und ein Kloster sind bei den Urlaubern beliebt. Ägina ist geradezu die ideale Insel für Touristen, die ihren Urlaub in Athen verbringen und einen Tagesausflug zu einer griechischen Inseln machen möchten. Auch viele Athener kommen für einen Tag nach Ägina, vor allem am Wochenende. Dann ist die Insel stark überlaufen. Wer die Wahl hat, sollte besser unter der Woche Ägina besuchen. Es lohnt sich einige Tage auf der Insel zu bleiben, auf Ägina gibt es viel zu entdecken.

Auf Hydra gibt es keinen Flughafen und keine Autos. Stattdessen lockt die griechische Insel mit viel Kunst und Kultur-Prominenz. Der Lebensstil bleibt dennoch heiter und entspannt. Mehr als gute Gründe um diese malerische Insel und den Hauptort zu besuchen.

Aber egal welche Route wir fahren, wie stark oder schwach der Wind auch immer sein wird, es bleibt mehr als genügend Zeit für Landausflüge um Land und Leute kennenzulernen, welche unglaublich herzlich sind. Abendessen in abgelegenen Buchten und familiären Restaurants sind immer ein außergewöhnliches Erlebnis.
Die Routenplanung wird von uns immer individuell und persönlich mit den Gästen besprochen um möglichst allen Bedürfnissen und Erwartungen gerecht zu werden.
Bitte sprechen sie uns auch gerne auf eine individuelle Routenplanung an, welche wir Ihnen bei einem Komplett- oder Privatcharter sehr gerne anbieten.
Ihr Team von CS-Sailing freut sich Sie an Bord begrüßen zu dürfen !